Vom Geheimnis der Buchstaben…

…oder: Wie unsere Gedanken auf´s Papier gelangen.


Bücher und Texte sind Teil unseres Lebens, sie begleiten uns von klein auf. So nahm die Kita Sievekingplatz auch in diesem Jahr wieder mit großer Begeisterung am Buchstart-Projekt und dem Hamburger Geschichtenfinder-Tag teil. Dabei entstand bei den „Schmetterlingen“ die Frage, was es braucht, dass aus unseren Gedanken am Ende Buchstaben und Wörter auf Papier werden…?


Die Lösung dazu wartete im Museum der Arbeit auf uns.


Davor stand aber zunächst für alle Fünf- und Sechsjährigen die aufregende Anreise mit der U3 entlang den Landungsbrücken und der Hafenpromenade – einfach die schönste Strecke Hamburgs!!


Im Museum wurden wir dann bereits erwartet und sehr herzlich empfangen.


Nach der Begrüßung durfte jedes Kind seinen eigenen Namen aus dem Setzkasten zusammenstellen. Puh, waren das viele verschiedene Lettern zur Auswahl. Und dann die nächste Überraschung: Alle Namen waren spiegelverkehrt! Wie gut, dass der freundliche Buchdrucker einen Spiegel dabeihatte. So konnten wir kontrollieren, ob wir unsere Namen auch richtig geschrieben hatten.





Dann wurden diese in der Druckform zusammengestellt. Der Buchdrucker ergänzte noch das Datum und den Namen unserer Kita und füllte die Lücken auf. Anschließend wurde rote, blaue und gelbe Druckerfarbe aufgebracht. Dann durfte jedes Kind endlich sein eigenes Blatt in Regenbogenfarben ausdrucken. Dazu musste die schwere Walze einmal komplett von Hand gedreht werden – ehrlich, das war richtig schwere Arbeit!

Aber toll – wie von Zauberhand waren alle Buchstaben nun auf einmal auch wieder richtig herum zu lesen…



Nach so vielen Eindrücken und handwerklichen Aufgaben waren wir alle etwas überwältigt und erschöpft. Ein guter Moment also vor der Heimfahrt, für ein abschließendes Picknick auf dem schönen Museumsplatz in Barmbek.